Ich liebe Bäume – bin naturverbunden, träume von einer besseren Welt.

 

Als Architektin, Künstlerin, Buntervogel und Freigeist bin ich offen und lasse mich auf Dinge ein, gebe Vielfalt, Individualität Raum, arbeite  auf Augenhöhe und nur wenn mein kreativer Motor anspringt. 

Anfänglich wertfreie Betrachtung ist der Boden für Außergewöhnliches, Praxis und Versuch – Zusammenarbeit, Prozesse der Reifung, Geistesblitze – zeigen Wege zu Lösungen.Bitte um Verständnis sollten wir nicht zusammen kommen.

Forschung und Öffentlichkeitsarbeit sind dabei Mittel für Bewusstseinsbildung und Motor für Veränderungen.